Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Miami Heat

Der Sommer der Heat verlief komplett entspannt. Geld, um Free Agents zu verpflichten, stand nicht zur Verfügung. Die größten Wellen schlugen noch die Nachrichten, dass Udonis Haslem und Dwyane Wade ein Jahr dranhängen werden. Lange flogen die Heat diesen Sommer unter dem Radar. Bis vor circa vier Wochen. Es benötigte das Drama der Timberwolves um Jimmy Butler, dass Miami wieder Schlagzeilen machte.

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// New Orleans Pelicans

Endlich eine Playoffserie gewonnen. Endlich Anthony Davis gezeigt, dass er in New Orleans gewinnen kann. Das, oder sowas Ähnliches, dachte sich bestimmt Pelicans GM Dell Demps nach dem Sweep gegen die Blazers. Doch bereits 2020 kann Davis aus seinem Vertrag aussteigen und im Sommer hat er mal eben den Agenten gewechselt. Davis unterschrieb bei Rich Paul – LeBrons bestem Kumpel.

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Oklahoma City Thunder

Russell Westbrook lud in der Nacht auf den ersten Juli zur Hausparty mit Nas ein. Paul George war natürlich auch am Start und verkündete dort seine Zusage, in den nächsten drei bis vier Jahren für die Thunder aufzulaufen. Keine zähen Verhandlungen. Kein Hin und Her. Einfach nur die Party bei Russ und alles war gut.

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Golden State Warriors

Eigentlich ein ziemlich entspannter Sommer für den amtierenden Champion. Zurecht trennten sich die Warriors von Pachulia, McGee und Young. Auf dem Flügel entstand ein kleines Loch hinter Durant, Iguodala und Livingston – nichts Dramatisches. Dramatisch wurde es allerdings mit DeMarcus Cousins. Der schockierte die Konkurrenz und unterschrieb für die Mid-Level Exception bei den Dubs. Boom!

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Los Angeles Lakers

LeBron ist ein Laker. Exakt. Der King im quietschgelben Lakers-Dress wird ein Anblick sein, an den wir uns alle erst noch gewöhnen müssen. Mit seiner Ankunft explodieren die Erwartungen an die Traditionsfranchise aus Hollywood. Geht da im ersten Jahr direkt was oder wird sich James noch wundern, wie hart es wirklich ist, im Westen zu gewinnen?

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Washington Wizards

Nur ein Mal holten die Wizards mehr als 48 Siege seitdem sie nicht mehr Bullets heißen. Der Kern um John Wall und Bradley Beal kam bis heute nie wirklich in die Puschen, wenn es um Erfolg in den Playoffs geht. Sprüche klopfen sie trotzdem jedes Jahr aufs Neue. Können sie den großen Worten endlich Taten folgen lassen?

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Denver Nuggets

In der Mile High City geht es beständig nach vorne. Reicht es dieses Jahr endlich wieder für die Playoffs? Nikola Jokic besitzt für einen Center einzigartige Fähigkeiten und wurde im Sommer mit einem fetten Vertrag ausgestattet. Um ihn herum will Denver nun für die kommenden Jahre einen Anwärter auf die Playoffs zusammenstellen.

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// San Antonio Spurs

Bei den Spurs ging diesen Sommer eine Ära zu Ende. Nachdem Tim Duncan schon seit zwei Jahren seinen wohlverdienten Ruhestand genießt, verließen nun auch die anderen alten Hasen die traditionsreiche Franchise: Tony Parker zog es nach Charlotte und Manu Ginobili beendete seine aktive Karriere. Wie werden sich die Spurs rehabilitieren, die es in ihrer Franchise-Geschichte nur vier mal versäumten, die NBA-Playoffs zu erreichen?

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Toronto Raptors

Der Umbruch in Toronto musste kommen – früher oder später. Aufgrund von immer wiederkehrenden desolaten Auftritten in den Playoffs, vor allem gegen LeBron Teams, sah sich General Manager Masai Ujiri gezwungen, etwas zu verändern. Nicht nur der zum Coach of the Year gewählte Dwane Casey wurde entlassen. Auch der Top Scorer des Teams DeMar DeRozan fiel der Umstrukturierung der Franchise zum Opfer.

Posted by Lucas on

Preview Scoops /// Atlanta Hawks

Atlanta hielt in der Draft 2018 den dritten Pick inne. Als es Zeit war für General Manager Travis Schlenk eine Wahl zu treffen, war Ausnahmetalent Luka Doncic noch von keinem Team gepickt worden. Als ob das nicht schon schockierend genug wäre, entschied sich der GM der Hawks ebenfalls gegen den Eurostar.