Posted by Lucas on

Schedule-Wahnsinn, Clutch-Clippers, Liebe für Josh Hart und mehr! | Sundae Notes

Mit den Sundae Notes werden wir regelmäßig zwanglos Gedanken zum aktuellen Ligageschehen los. Diese Woche mit Schedule-Wahnsinn, Clutch-Clippers, Liebe für Josh Hart und mehr!

Back-to-back-to-back…

8,6 Back-to-Backs blühen NBA-Teams im Schnitt für den Rest der Saison. In 40% aller Partien wird eines der Teams sein zweites Spiel in Folge absolvieren. Mehr als einen Tag Pause gibt es kaum. Mit Blick auf angeschlagene Stars wie AD, KD oder Embiid wird das Thema „Rest“ für viele Contender so wichtig sein wie nie zuvor.

Clippers gonna clip

Das Net-Rating der Clippers in Clutch-Situationen rangiert mit -26,4 weit abgeschlagen auf dem 30. Platz. Ihr im vierten Viertel meistgespieltes Lineup aus Kawhi, PG, Beverley, Batum und Ibaka lässt pro 100 Ballbesitze 125,4 Punkte zu. Im Vergleich zum DRTG von 101,7 über 40 Minuten hat das beste Clipper-Lineup definitiv ein Closer-Problem…

Jeez

Julius Randle legte Samstagabend sein zweites Triple-Double (26 Pts/12 Reb/12 Ast) der Saison auf. Seit Mark Jackson 1988-89 gab es keinen Knick, dem das mehr als einmal in einer Saison gelang. 32 Jahre – unglaublich wie lange es New York schon an individueller Klasse mangelt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von New Orleans Pelicans (@pelicansnba)

Swiss Army Knife

Josh Hart ist einer dieser Spieler, die man einfach gerne in seinem Team hat. Ein Schweizer Taschenmesser, das den Ball nicht unbedingt braucht um effektiv zu sein. In dieser Saison hat der Guard bereits mehr Rebounds gesammelt (281) als der zweifache League Leader Deandre Jordan (279).

Tinkering

Vor allem defensiv experimentieren die Bucks viel: mal switchen sie alles, mal gar nichts. So werden sie zwar weniger berechenbar – die Dominanz der letzten Jahre geht allerdings verloren. Eine Bilanz von 8-10 gegen Teams über .500 sieht im Vergleich mit anderen Titelaspiranten echt mau aus! Mir fehlen verlässliche Rollenspieler und ein Punch, der nicht Giannis heißt. Ein gesunder Jrue Holiday kann hoffentlich Abhilfe schaffen.

🥴

Tony Snell verwandelte gegen die Kings seine ersten Freiwürfe 2020-21. Zuvor stand er nicht ein Mal an der Linie. Bei etwas mehr als 450 gespielten Minuten ein Rekord – kein Spieler stand in einer Saison länger auf dem Feld, ohne einen Freiwurf zu nehmen.

Du. Bleibst. Hier.

Nikola Vucevic ist der begehrteste Center auf dem Markt. 25, 12 und 4 im Schnitt, ein Career-High von 41% Dreierquote. Wahnsinn, was der Typ abliefert! Da kann Vooch einem wirklich nur leidtun, wenn zugleich das ligaweit mieseste Plus-Minus von -240 neben seinem Namen steht und die Magic zumindest vorgeben, ihn nicht abgeben zu wollen.